uBu 1 gewinnt gegen Malsch – unsere Zweite schwächelt erstmals

Die Grippewelle hatte uns dieses Wochenende kräftig geschwächt, weshalb unsere erste Mannschaft beim ersten Heimspiel im neuen Jahr auch nur zu siebt antreten konnte. Dennoch begrüßten wir voller Begeisterung und Vorfreude die Schachfreunde aus Malsch. Bei unserer zweiten Mannschaft waren die Nachwuchstalente aus Pfinztal angereist, die unsere tapferen Recken dann auch zum ersten Mal in dieser Saison zum Schwanken brachten. Am Ende einigte man sich völlig zu Recht auf ein Remis. Bei der Ersten lief es besser – Dian, Uwe, Heiko und Sven M. holten den vollen Punkt, Sven und Mathias steuerten je einen halben bei. Endstand 5 zu 3.

[nggallery id=1]

Kommentare zum Spieltag:

Dian: Heute war wieder pressen angesagt. Pressen, pressen und wieder pressen. In Zug 19 hat mein Gegener dann den Kopf geschüttelt…
Mathias: Ruy Lopez remis? Ja, Gegner hatte 200 DWZ mehr – dann ist das ok!
Sven M.: Franzose mit freischwebendem Läufer. Seltsam? War aber so.
Heiko: Es war wieder ein spannender Spieltag. Unsere Gegner haben stark gekämpft und uns das Leben schwer gemacht. Wir alle haben uns sehr gefreut, dass wir letztlich dann doch gewinnen konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *