Remis gegen Durlach 2

Die Aufstiegsambitionen der 2. Mannschaft aus Durlach sind nach dem Unentschieden gegen unsere 2. Mannschaft am gestrigen Sonntag erst einmal Makulatur, die Freunde aus Durlach standen sogar am Rande der Niederlage.
Leider habe ich in einer englischen Partie an Brett 1 zwar solide gespielt, die entscheidenden Züge aber ausgelassen, und musste zähneknirschend die Niederlage eingestehen.
Eine Glanzpartie lieferte Thomas an 3. Seine Mehrfigur reichte für den sauber heraus gespielten Erfolg, eine tolle Perfomance, die Thomas zur Zeit abliefert
(Gegner Markus Possiel: 1639 DWZ ) !
Ignaz an 4 verwandelte eine Ungenaugikeit seines Gegners im Endspiel ( der Monarch wurde zum Bodyguard eines gefährlichen Freibauern degradiert ) souverän in einen Erfolg, sein Gegner, Dr. Schulte hat übrigens über 100 Punkte mehr auf dem Konto.
Hanno setzt seine Siegesserie an 8 fort, gestern mit einem Start-Ziel-Sieg gegen Dr. Jürgen Scheib.
Eike musste sich an 6 dem starken Eckart Grabe geschlagen geben, gegen so einen Mann darf man schon mal verlieren.
Rudi an 2 hatte einen Blackout, und stellte in zumindest remislicher Position einen Turm ein! An dieser Stelle: Kopf hoch Rudi, so etwas kann jedem, auch dem routiniertesten Spieler passieren.
Tao spielt zur Zeit ein äußerst solides Schach, so solide, dass ihm an Brett 5 von seinem um 500 DWZ-Punkte stärkeren Gegner ein Remis angeboten wird, so etwas gibt es auch nicht alle Tage.
Schließlich schaffte es Peter an 7, eine verlorene Stellung in ein modellartiges Kunst-Remis zu zwingen, was für eine Leistung.
Ein schönes Unentschieden, der Sieg war greifbar nahe!
Endstand: 4:4

3 Gedanken zu „Remis gegen Durlach 2

  1. Vor Sonntag hätte ich ein Unendschieden gegen Durlach sofort unterschrieben. Nach den Spielen gestern war sogar mehr drin. Die Auftitte der zweiten Mannschaft machen aber im Allgemeinen Mut, dass es eine gute Saison werden kann.

  2. Insgesamt denke ich, dass das Unentschieden schon ok/gerecht ist, aber klar wäre auch ein knapper Sieg drin gewesen. Wobei Peter ja auch letztlich aufgrund von Übermotivation hätte verlieren können. Das Unentschieden gegen einen Gegner mit DWZ-Schnitt 1571 ist überragend. Der Gegner war an allen Brettern deutlich überlegen. Daher insgesamt ein riesiges Lob ans ganze Team. Besonders die Spieler an den unteren Brettern haben noch ein riesiges Potenzial, aber man darf sich auf keinen Fall zu sicher fühlen. Zum Klassenerhalt werden noch viele Punkte benötigt, da die Liga ziemlich ausgeglichen erscheint.

  3. Die 2. Mannschaft macht gerade richtig Freude! uBu 2 tritt als geschlossenes Team auf, egal wer spielt! Man spürt richtig den Mannschaftsgeist, Mathias!
    Balli´s und Tao´s aktuelle Form ist wirklich beeindruckend, weiter so Jungs!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *