Dem Aufstieg ein Stückchen näher…

Top Ten A2 6.Spieltag

In der heutigen sechsten Runde spielte unsere Erste bei den Schachfreunden Neureut 2, gegen die man im letzten Jahr unglücklich kampflos verloren hatte.Es war Wiedergutmachung angesagt!
Diese gelang uns dann auch mit einem beeindruckenden 1 – 7 Endergebnis zu unseren Gunsten.

Besonders hervorheben möchte ich dabei die Leistungen unserer Spieler die aus der zweiten Mannschaft aufgerückt waren, die wir somit leider wiederum schwächen mussten.

Sowohl Sven M., der einen 300 DWZ Punkte schwereren Gegner im Königsangriff überrollte, als auch Moritz, der es an Brett Acht doch tatsächlich mit dem DWZ stärksten Neureuter Spieler (um 1850) zu tun bekam (wer rechnet denn mit sowas??) und diesem mit Schwarz ein verdientes Remis abtrotze, überraschten durch ihre sehr gute Leistung positiv!

Mathias spielte eine solide Partie, wickelte diese zunächst in ein vorteilhaftes Turmendspiel ab und konnte dieses dann in ein zwingend gewonnenes Bauernendspiel überführen, in dem der letzte verbliebene Bauer zur Dame promovierte, ehe sein Gegner resignierte.

Auch Uwe musste nach einer verwickelten Mittelspielphase in ein langwieriges Endspiel, das er jedoch dann mit einer Mehrfigur problemlos gewinnen konnte.
Derweil widerstand Marcus allen Remisangeboten des Gegners  und inszenierte einen durchschlagenden Königsangriff. Eine tolle Angriffspartie!

Jürgen, der gesundheitlich angeschlagen war, remisierte seine Partie und steht ebenso wie Klaus, der diese Runde einmal mehr ausgezeichnete Endspieltechnik bewies und gewann, mit 5,5 aus 6 an der Spitze der Scorerliste!

Lediglich Sven H. übertrifft die beiden noch. Mit fabelhaften 6 aus 6 führt er einsam die Liste der Topspieler der Liga an!
Auch in dieser Runde konnte unser Spitzenmann gewinnen und seine weiße Weste bewahren.
An dieser Stelle gute Besserung an die Adresse des Gegners, der die Partie leider aus privaten Gründen in schlechterer Stellung vorzeitig aufgeben musste.

Nach Ende dieses Spieltags steht uBu mit einigem Vorsprung auf Platz Eins der Tabelle und solangsam finde ich es legitim vom Aufstieg zu träumen.
Nicht nur die Ergebnisse sprechen eine eindeutige Sprache – auch die mannschaftliche Geschlossenheit und die Leistunsexplosion einiger Spieler aus der zweiten Reihe lassen mich hoffen, dass uBu am Ende der Saison dort stehen wird wo es jetzt auch steht und hingehört!
Wir können uns nur noch selbst schlagen!

Dieser Beitrag hat 7 Kommentare

  1. super,danke Uwe. Nur ganz kurz: Klaus hat gewonnen…

    1. Da hat sich zu später Stunde doch noch der Fehlerteufel eingeschlichen…
      habs korrigiert… danke Mathias

  2. Auch von mir noch einmal ein Extra Lob an unserer beiden „Ersatzleute“ aus der 2. Mannschaft, die einen phänomenalen Job an den Brettern 7 und 8 gemacht haben!

  3. Ich sehe die Leistung von Sven und Moritz etwas kritischer und will da nicht von einer Leistungsexplosion reden – das war schlichtweg Glück. Dennoch bin ich sehr stolz und bezeichne dieses Glück jeweils als das „Glück des Tüchtigen“. Beide sind definitiv auf einem guten Weg.
    Mathias‘ Leistung dagegen explodiert. Vor zwei Jahren war er nominell noch bei ca 1200 und steht heute 200 Punkte besser da. Vor dem Spiel hatte er kurz geschluckt, weil er 2 Bretter höher spielen musste – dabei verstehe ich im Nachhinein überhaupt nicht, wieso 🙂 Gegen einen gleich starken Gegner hat er eine schöne Partie auf’s Brett gebracht und außerdem durch ein makelloses Endspiel überzeugt. Für mich war das DIE Leistung des Spieltages! Auch Klaus hat ’ne richtig ordentliche Partie gespielt, aber von unserem Schnorre kann man das ja auch erwarten und ist jetzt gegen einen schwächeren Gegner keine echte Sensation 😉 Und wenn ich alle Spieltage Revue passieren lasse, so sind wohl Jürgen und ich mit Abstand die größten Patzer unserer Mannschaft 😉 Das muss einfach im selben Atemzug genannt werden an der Stelle, an der das Lob ausgeschüttet wird.

  4. PATZER??
    BEI UNS?? WO?
    Entschuldigung da muss ich mir wohl einen neuen Verein suchen.. mit Patzern spiele ich nicht zusammen 😉

    1. @Uwe: So schaut´s aus, neben dir sitzen zwei fürchterliche Patzer, also nehm´dich in acht, Umgang färbt ab 😉

  5. Ich freue mich, dass die Kommentar-Funktion endlich zu Ehren kommt.
    Der Spieltag hat einfach nur Spaß gemacht! Die ganze Zeit hörte ich im Geiste diese wunderbare Mozart-Arie aus der Zauberflöte, 2.Akt, Königin der Nacht: Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen…

Schreibe einen Kommentar

 
Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: