Ubu beim Grenke Chess Open

Bereits zum dritten Mal findet über Ostern das Grenke Chess Open statt. Mit seinen-laut Veranstalterwebseite-1482 Teilnehmern und Teilnehmerinnen ist es das größte Schachopen in Europa. Das A-Open findet leider ohne Beteiligung von uBu-Spielern statt, dafür nehmen mit Jürgen, Zacharias, Rodrigo und Peter vier Mitglieder die Herausforderung des B-Opens an, während sich Herbert im C-Open der Konkurrenz stellt.

Da ich nicht aktiv teilnehme, werde ich zumindest versuchen, an dieser Stelle über den Turnierverlauf unserer Vereinsmitglieder zu berichten. Zusätzlich bin gespannt auf den Auftakt der Grenke Chess Classics, einem Einladungsturnier bei dem sich ab Samstag einige der weltbesten Spieler gegenüberstehen. Unter anderem stellt sich Weltmeister Magnus Carlsen seinem frisch gekürtem Herausforderer Fabiano Caruana. Die ersten Runden der Classics finden parallel zum Open statt, was die Attraktivität des ohnehin schon großartigen Opens noch einmal erhöht. Denn wann hat man sonst mal die Gelegenheit im selben Turniersaal Schach zu spielen wie der Weltmeister und sein Herausforderer?

Ich wünsche allen uBu-Spielern viel Erfolg beim Turnier.

Zwischenstand: Fr. 30.03.

So hier ein kleines Update darüber wie sich unsere Vereinskammeraden schlagen:

Zacharias ist mit 2,5  Punkten sehr gut in das Turnier gestartet. Jürgen dagegen ist nach 1,5 Punktenaus drei Partien nicht ganz zufrieden mit seiner Leistung. Vor allem in Runde 3 war deutlich mehr drin, aber leider überzog er seine Stellung, in dem Bestreben die Partie möglichst schnell zu beenden.  So musste er statt eines vollen Punktes eine Null schreiben. Rodrigo hat ebenfalls 50% aus den ersten drei Partien geholt.Peter hat bei seiner ersten Teilnahme einen Punkt aus drei Partien geholt, was bei dem anspruchsvollen Teilnehmerfeld auch erst einmal geschafft werden muss. Herbert  im C-Open steht ebenfalls bei 50% aus den ersten drei Partien.

Wir werden sehen, was Morgen passiert, ich wünsche unseren Spielern eine gute Punkteausbeute.  Außerdem schaue sicher nicht nur ich gespannt auf die Partie von Caruana und Carlsen in der ersten Runde der Grenke Chess Classic

Stand 31.03.2018

Zacharias hat, ebenso wie Jürgen, 3,5 Punkte aus 5 Partien geholt. Rodrigo liegt bei 2 Punkten aus fünf Spielen.  Peter hat leider heute keine Punkte sammeln können, so dass er  bei 1 aus 5 steht. Herbert im C-Open hat den heutigen Tag genutzt sein Punktekonto auf 2,5 Punkte auszubauen.

Die Partie zwischen Carlsen und Caruana beim Grenke Chess Classic ging Remis aus.

Nach den Sonntagsspielen hat Jürgen 5,5 Punkte, Zacharias steht bei 4 und Rodrigo bei 3,5 Punkten. Peter konnte sein Punktekonto erhöhen und steht vor dem letzten Tag bei 1,5 Punkten. Herbert steht im C-Open bei 3 Punkten.

Endstand am Montag: Jürgen beendet das Turnier mit 7 Punkten aus 9 Partien und landet auf dem 13. Platz und verpasst die Fleischtöpfe knapp. Zacharias holt ebenso wie Rodrigo 4,5 Punkte . Peter konnte bei seiner Turnierpremiere 2,5 Punkte holen.

Herbert hat im C-Open zwei Runden ausgesetzt und holt 4 Punkte aus 7 Spielen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.