Zukunft des Turnierschachs in der COVID-19 Krise

Zukunft des Turnierschachs in der COVID-19 Krise

Die Schachwelt zerbricht sich den Kopf: Turnierschach bei COVID-19! Wie können wir in der Pandemie weiter physisch Schach spielen? Ligenspiele müssen vertagt oder storniert werden. Turniere erscheinen unmöglich. Abstandsregeln sind am Schachbrett schwierig einzuhalten. Vielleicht ist das jetzt auf https://schachlich.de vorgeschlagene „Pandemie-Schach“ ein möglicher Weg aus der Krise? Lesen Sie den Vorschlag von unserem Vereinsmitglied Sven hier. Online-Schach ist nicht dasselbe, wie Schach am selben Brett. Gibt es einen Ausweg? Diskutieren Sie mit! Der Breitensport Schach muss weiter gehen!

Sven

Zum Autor dieses Beitrags: Sven Hermann spielte als fast Gründungsmitglied des SC uBu von Saison 2009/10 (damals Kreisklasse A2) an für den Verein. Mit Unterbrechung ist er bis heute Vereinsmitglied. Er lebt seit vielen Jahren in Karlsruhe und spielt aktiv Vereinsschach seit 1984. Damals erreichte er die Oberliga im SV Mittelrhein. Im BSV spielte er früher Verbandsliga.

Schreibe einen Kommentar