Schach macht Spaß! – es sei denn es ist Sonntag morgens um 9.00 Uhr.

Es war früh – es war kalt. Die Gastgeber schienen auch erst kürzlich aufgetaucht zu sein. Daher war der Raum noch recht kühl – aber die Heizung ging. Kaffee gab es allerdings nicht.
Kurz zu meiner Partie: es war die kürzeste, die ich bisher hatte.
Mein Kontrahent begab sich in die Philidor-Verteidigung (1.e4 e5 2.Sf3 d6). Dann folgte ich einer sehr bekannten Partie von Paul Morphy (die ich inzwischen wieder vergessen hatte – aber am Brett wiederfand 🙂 – siehe „Opera Game“).
Mein Gegenüber übersah die Konsequenzen einer Drohung – und schupps war es auch schon vorbei.
Ich bin geneigt diesen Fehler dem sehr frühen Spielbeginn in Rechnung zu stellen. Das kann jedem mal passieren. (mehr …)

Weiterlesen

Meisterhaft

Es ist amtlich, der SC uBu ist Meister der Bezirksklasse. Die 1.Mannschaft machte am vorletzten Spieltag alles klar, und konnte die vorzeitige Meisterschaft feiern. Das war ein klassischer Durchmarsch, und zu einem solchem gehört auch ein Quentchen Glück, aber das ist ja bekanntlich mit den Tüchtigen. Es gab durchaus spannende Spieltage, auch wenn manches Ergebnis darüber hinweg täuscht.
So war zum Beispiel der Sieg gegen KSF4 mit 5,5 zu 2,5 am 1.Spieltag nicht so klar wie der Endstand. Im Gegenteil, das Match stand auf Messers Schneide, 5 Remisen bringen das deutlich zum Ausdruck! (mehr …)

Weiterlesen

chess4all Runde 2

Unterwegs für Chess4All
Unterwegs für chess4all

Auch gestern waren wir erfolgreich für das uBu-Projekt chess4all unterwegs. Moritz und ich waren zum ersten Mal dabei, beim Stapellauf letzte Woche hatten ja Marcus und Sven grandios vorgelegt. Nach einem kurzen Meeting im uBu ging es in entspannter Atmosphäre los. Die Karlsruher Innenstadt bietet ein dankbares Feld, das angenehm zu bearbeiten ist. Gleich in der Bierakademie der erste Erfolg, ein chess4all Set konnte dem etwas erstaunten Wirt des Lokals überreicht werden. Toll wie Marcus das macht, eine kurze, charmante Vorstellung der Person und des Projekts, und schon ist das Eis gebrochen. Wann bekommt man denn auch einfach so schon mal etwas geschenkt? Klasse, so steigt die Stimmung! (mehr …)

Weiterlesen

Runde Sechs

Auch in Runde sechs noch mit weißer Weste…

blieb unsere Erste, die zu unchristlicher Stunde (NEUN UHR!!) gegen die Schachfreunde aus Zeutern antreten durften –  bzw. mussten, denn unter Berücksichtigung der Fahrzeit wäre es sicher angenehmer gewesen erst um 10 dort antreten zu müssen. Zumindest war der Autor zu Spielbeginn noch nicht wirklich ausgeschlafen… (mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: